Pen and paper

The pulp & paper industry and the climate neutrality

Wer sich in der Druckbranche ein wenig mit Papier beschäftig, dem ist mit Sicherheit CEPI ein Begriff. CEPI ist ist der gesamteuropäische Verband der Forstfaser- und Papierindustrie. Laut Selbstauskunft versammelt CEPI über 18 nationale Verbände, die 495 Unternehmen in Europa vereinnahmen und somit 22% der Weltproduktion an Papier, Pappe, Zellstoff und anderen, biobasierten Produkten herstellen. Eine ganz schöne Hausnummer.

Es geht auch um viel Geld, 81 Mrd. EUR Jahresumsatz stehen im Raum. Und wenn wir uns in der Medienwelt so umgucken, z.B. auf meiner letzten Messe, dem Biogasbranchentreff in Rendsburg, dann wissen wir auch, dass Papier noch lange nicht tot ist. Im Gegenteil, das haptische Wort überzeugt nach wie vor Kunden und Unternehmen und trotzt dem digitalen Fortschritt.

Als Laie denkt man dann schnell an all die Bäume, die dafür ihr Leben lassen müssen. Wie sieht es also mit der Nachhaltigkeit einer gedruckten Broschüre aus, ist das Druckobjekt zum einen noch zeitgemäß und wie verhält es sich zum anderen mit der Klimaneutralität bei dem viertgrößten industriellen Energieverbraucher sowie dem zweitgrößten industriellen Stromverbraucher in Europa?

Erstaunlicherweise ganz gut. Und warum? Weil hier bei der Produktion etwas abfällt, was wir gut gebrauchen können, nämlich Wärme. Und hier kommt eine zweite Branche ins Spiel, die dieses Potenzial nutzt um die abfallende Wärme in sinnvolle Bahnen zu lenken: Die Branche der erneuerbaren Energien. Das ist ein riesiges, eigenes Thema, das auch noch drankommt aber nicht heute. Als Beispiel, es gibt ein kleines Dorf in Schleswig-Holstein, was als Pilotprojekt aus einem Nahwärmenetz versorgt wird, gerne hier einmal schlaumachen.

Zurück zum Thema.

Die Zellstoff- und Papierindustrie an sich setzt sich außerdem stark für Nachhaltigkeit ein. Die Branche nutzt neben Recycling den nachwachsenden Rohstoff Holz, ohne den der Faserkreislauf nicht funktioniert und der aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Dekarbonisierung ist ein Riesenthema, damit soll eine beständige CO2-Neutralität erreicht werden. Es werden immer mehr erneuerbare Energien für Herstellungsprozesse verwendet (Wasserstoff, PV und Erdwärme) und der Energieeinsatz pro Tonne Papier wurde von 1955 bis 2020 um 66,5 Prozent auf 2.743 kWh/t reduziert. (Nachweise hier)

Da bei der Papierherstellung enorm viel Wasser gebraucht wird, gibt es auch hier großes Sparpotential. Laut Verband wurde hier der Verbrauch in den letzten 50 Jahren von 50 Litern auf 9 Liter Wasser pro Kilo Papier reduziert. Wie sich die Logistik in den nächsten Jahren verändern wird, ist noch unklar und hängt sehr von den zukünftigen Umweltfaktoren ab. Es bleibt spannend und offensichtlich passiert hier etwas.

Was heißt das jetzt für mich als Endkunde, soll ich noch Broschüren drucken lassen? Ja, aber in Maßen statt in Massen. Hier sollte die Zielgruppe genau angeguckt werden, landet der ganze Spaß schnell im Müll, dann sollten digitale Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Die digitale Visitenkarte ist eine gute Alternative, der QR-Code auf dem Messestand auch. Wir sollten es bei haptisch wertvollen Produkten belassen, an denen der Kunde auch lange Freude hat.

Kontaktiere mich für eine Zusammenarbeit

12 Antworten auf „Pen and paper“

  1. 👉 $5,000 FREE EXCHANGE BONUSES BELOW 📈 👉 PlaseFuture FREE $3,000 BONUS + 0% Maker Fees 📈 + PROMOCODE FOR NEWS USERS OF THE EXCHANGE 👉 [M0345IHZFN] — 0.01 BTC 👉 site: https://buycrypto.in.net Our site is a secure platform that makes it easy to buy, sell, and store cryptocurrency like Bitcoin, Ethereum, and More. We are available in over 30 countries worldwide.

  2. A secret weapon for anyone who needs content. I dont need to tell you how important it is to optimize every step in your SEO pipeline. But unfortunately, its nearly impossible to cut out time or money when it comes to getting good content. At least thats what I thought until I came across Article Forge. Built by a team of AI researchers from Stanford, MIT, Carnegie Mellon, Harvard, Article Forge is an AI content writer that uses deep learning models to research, plan out, and write entire articles about any topic with the click of a button. Their team trained AI models on millions of articles to teach Article Forge how to draw connections between topics so that each article it writes is relevant, interesting and useful. All their hard work means you just enter a few keywords and Article Forge will write a complete article from scratch making sure every thought flows naturally into the next, resulting in readable, high quality, and unique content. Put simply, this is a secret weapon for anyone who needs content. I get how impossible that sounds so you need to see how Article Forge writes a complete article with the Click Here:👉 https://bit.ly/3Cnrtoh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert